05.10.2021

Werte Weidgenossen,

unter reger Anteilnahme fand am Samstag unsere diesjährige Hegering Jahreshauptversammlung statt. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Rechenschaftsberichte des Vorstandes, Bestätigung der Obleute, Wahl eines neuen Kassierers, Informationen zur Drohne zur Kitz Rettung,  diverse Beschlüsse, die Trophäenschau sowie die Aufnahme neuer Mitglieder in den Hegering Altenpleen.

Die Aufnahme neuer Mitglieder ist besonders erfreulich zu werten, insgesamt lagen dem Hegering 10 Anträge auf Mitgliedschaft vor. Dem gegenüber standen 2 Austritte. Ein gutes Zeichen und Lohn der Arbeit im Hegering und dessen teilnehmenden Mitglieder.

Zur Teil-Refinanzierung der Drohne zur Rehkitzrettung wurde einstimmig folgender Beschluss gefasst. Die Mitglieder des Hegering Altenpleen zahlen einen Sonderbeitrag von jeweils 15€. Eine größere Anzahl an Weidgenossen erklärte sich jedoch bereit, einen höheren Beitrag zu zahlen zu wollen. Dies ist selbstverständlich möglich! Schon jetzt möchten wir uns für diese Bereitschaft bedanken. Wie Spendenquittungen erteilt werden können klären wir momentan ab.  Die Zahlungen sollten zeitnah auf dieses Konto erfolgen:

Konto des Hegering Altenpleen

Hans-Jürgen Patzer DE53 1309 1054 0060 0055 76 Verwendungszweck Drohne

Die Präsentation Öffentlichkeitsarbeit Andreas Schütt kann hier eingesehen werden. Vortrag Andreas Schütt 

Die Präsentation Wildbewirtschaftung und  Hundewesen Harald Zimmermann kann hier eingesehen werden. Vortrag Harald Zimmermann

Ferner wurden folgende Beschlüsse gefasst:

  • Erstellung WhatsApp Gruppe. mehrheitlich -Ja- 1 Enthaltung keine Gegenstimme
  • Nenngeld für Hundeprüfung, pro Hund werden 3 Nennungen bezahlt (sofern die Kasse es zulässt). einstimmig -Ja-
  • Drohnen Finanzierung 15€ pro Mitglied. einstimmig -Ja-
  • Bestätigung des Gruppensprecher Rotwild Hans-Jürgen Patzer. mehrheitlich -Ja- 1 Enthaltung keine Gegenstimme
  • Bestätigung der Obleute Rotwild (Frank Blodow, Enrico Görs, Hans-Jürgen Patzer).  einstimmig -Ja-
  • Erweiterung des Vorstandes um die Position Öffentlichkeitsarbeit.  mehrheitlich -Ja- 2 Enthaltungen keine Gegenstimme
  •  Aufnahme der Neumitglieder. einstimmig -Ja-
  • Wahl des Kassierers Wilfrid Aretz. einstimmig -Ja-
  • Bezahlung der Kosten Webseite jährlich 50€. einstimmig -Ja-

Wir hoffen somit auch den entschuldigten Mitgliedern eine kleine Übersicht der Jahreshauptversammlung geben zu können.

Allen Mitgliedern Weidmannsheil, der Vorstand!

 

Liebe Weidgenossin und Weidgenossen,

nach einem durchaus turbulenten Jahr 2020, in welchem Corona-bedingt viele Prüfungen für unsere treuen vierbeinigen Jagdhelfer ins Wasser gefallen sind, haben wir das Jahr 2021 bisher in vollen Zügen ausgekostet. Dieses Jahr begann mit einer aufregenden Baujagd am 27.02.2021 im Süderholz-Nordost & Ost. Das Revier stellte uns die Familie Zimmermann zur Verfügung, um eine höchst spannende Baujagd zu erleben. Das Ziel dieser Jagd war es neben der Bejagung des Raubwildes, unsere Deutschen Jagdterrier Hündinnen Dara von den Lewitzwiesen und Olga von Kannenholz, das Naturleistungszeichen „Naturbau“ erwerben zu lassen. Gemeinsam mit zwei erfahrenen Baujägerinnen (Manuela Stellmach u. Elke Faber), der Familie Zimmermann, einer weiteren Hundeführerin und uns (Saskia + Kay Peters u. Nick Böttcher) sind wir in diesen Tag gestartet und haben insgesamt 5 Bauten bejagt. Leider konnten wir keinen Fuchs oder anderes Wild zur Strecke bringen. Doch wie so oft im Leben: unverhofft kommt oft. Als wir an einem der Bauten ankamen, hatte unsere Hündin Olga die Aufgabe, in den Bau einzuschliefen und dort die Röhren nach Raubwild abzusuchen. Aufgrund ihrer Vergangenheit – bevor sie zu uns in die Familie kam – hat sie jedoch großen Respekt vor der Dunkelheit und wollte partout nicht in den Bau einschliefen. Jedoch drehte sie plötzlich ab und rannte zielstrebig in eine kleine Fichtendickung direkt neben dem Bau. Dort hatte sich eine Rotte Sauen eingeschoben und Olga mühte diese vier Sauen auf. Dabei handelte es sich um drei Überläufer und eine etwas stärkere Sau. Olga verbellte sie. Als sich die Sauen in Bewegung setzten, packte sie die stärkste Sau am Nacken und biss sich fest. Sie „ritt“ regelrecht auf der Sau über die vielbefahrene B 194 und ließ aufgrund von lautem Rufen unserseits wieder vom Schwarzkittel ab und kam zurück zu uns. Dieses Ereignis brachte ihr die „Sauenschärfe mit Härtestrich“. Was für ein Erlebnis! In diesem Zuge möchten wir uns noch einmal ausdrücklich bei der Familie Zimmermann für die Bereitstellung des Revieres sowie die tatkräftige Unterstützung für diesen spannenden Jagdtag bedanken, es war wirklich eine unvergessliche Jagd!

Auch dieses Jahr haben wir intensiv genutzt, um mit unserer Hündin Dara für die bevorstehende Verbandsschweißprüfung zu trainieren. Einige Nachsuchen durften wir bereits in verschiedenen Revieren durchführen. Am 12.06.2021 haben Dara und ich (Saskia) gemeinsam erfolgreich an der Verbandsschweißprüfung des Deutschen Jagdterrier Club e.V. teilgenommen. Die Prüfung hat in Brandenburg stattgefunden und wurde unter schweren Bedingungen vollzogen. Seit mehreren Tagen hatte es zu diesem Zeitpunkt nicht geregnet und der trockene Boden sowie die Hitze an dem besagten Tag taten ihr übriges. Jedoch hat Dara ihre Arbeit sehr gut gemacht! Selbstständig suchte und verwies sie den Anschuss und führte mich sicher über die 1.000 m lange und 20 Stunden alte Fährte bis zum Ende. Sie verwies mir Wundbetten und getrocknete Schweißflecken an umgefallenen Bäumen. Ziemlich zum Beginn der Prüfung sind wir ein paar Meter von der eigentlichen Schweißfährte abgekommen. Wir ließen uns verleiten, ich merkte dies an Daras Verhalten und stoppte sie. Die Prüfer merkten mir meine Unsicherheit an, da ich nicht wusste, ob die Prüfung nun für uns zu Ende war. Jedoch konnte ich zurück gehen zum letzten Punkt, an dem ich Schweiß markiert hatte, und wir konnten weitersuchen. Nun war das Eis gebrochen. Dara und ich liefen die weitere Fährte fehlerfrei. Wir legten kurze Pausen ein, damit ich Daras Nase sowie Maul befeuchten konnte, denn für Dara spielte Wasser trinken keine Rolle, sie war sehr fokussiert. Wir kamen erfolgreich an dem verendeten Stück an und haben somit die Verbandschweißprüfung im II. Preis bestanden!

Um zukünftig auch revierübergreifende Nachsuchen machen zu können, benötige ich diverse Nachweise über gearbeitete Schweißfährten, die in verschiedenen Revieren durchgeführt wurden. In diesem Zusammenhang bitte ich darum, dass, wenn der abgegebene Schuss einmal nicht perfekt saß, ihr mich jederzeit unter der Rufnummer 0160-3449732 erreichen könnt, um eine Kontrollsuche durchzuführen. Jede gearbeitete Schweißfährte lässt uns (Dara & Saskia) zusätzliche Erfahrungen sammeln😊.

Liebe Grüße und ein kräftiges Weidmannsheil wünschen Euch

Nick Böttcher, Kay Peters und Saskia Peters

Sachstand ASP in Brandenburg, Sachsen und Polen

ASP Info

02.08.2021

Am 30. und 31.07.2021 fand unser diesjähriger Bocktag statt. Im Revier der Weidgenossin Bärbel Patzer wurde am Samstag gegen 10.00 Uhr Strecke gelegt und diese anschließend verblasen. Weiteres Highlight an diesem Tage war die Übergabe unserer Drohne im Wert von 6.000 € zur Rehkitzrettung. Mit Hilfe des Kreisjagdverbandes Nordvorpommern sowie durch die Förderung des Bundes und Eigenleistung, konnten wir an diesem Programm teilnehmen und die Anschaffung verwirklichen. Die Drohne wurde im Namen des Kreisjagdverbandes Nordvorpommern durch Jörg Erben übergeben, der zusammen mit Mike Erben als Drohnenpilot in diesem Jahr mit Passion und viel Engagement insgesamt über 80 Kitze vor dem Mähtod bewahrt haben. Mike hat sich außerdem bereit erklärt, Interessierte aus unserem Kreise in dieser Technik zu schulen, sodass wir im nächsten Jahr auf unseren Flächen eigenständig tätig werden können. Zur Finanzierung Bedarf es jedoch noch Einzelheiten, die wir auf unserer Jahreshauptversammlung besprechen möchten. Auch wurde die Technik am Bocktag nochmals demonstriert, sodass sich die Anwesenden eindrucksvoll ein Überblick über die Leistungsfähigkeit der Drohne sowie Vorgehensweise in der Kitzrettung verschaffen konnten.

Auch wenn die Terminwahl unserer Veranstaltungen Corona bedingt kurzfristig und vielleicht ungünstig ausgefallen sind, ist es doch ein toller 3. Bocktag geworden. Wir Danken für die Ausrichtung der Weidgenossin Dr. Bärbel Patzer und Helfer.

gez. A.Schütt

14.07.2021

Am vergangenen Samstag war es wieder soweit, einige Weidgenossen trafen sich zum jährlichen Hegeringschießen und so hieß es „anbacken und fliegen lassen“. In geselliger Runde wurden die jagdlichen Disziplinen absolviert, die Treffpunktlage der eigenen Jagdwaffe überprüft und sich somit  auf bevorstehenden Erntejagden, Drückjagden und Wild Reduzierungmaßnahmen vorbereitet. Den dafür notwendigen Schießnachweiß bekam jeder Schütze im Anschluss der Veranstaltung überreicht. Für die Durchführung möchten wir uns an dieser Stelle bei dem Team rund um den Schießstand Lüssow  bedanken!

Unseren diesjährigen Bocktag wollen wir am 30. und 31.07.2021 durchführen. Strecke legen ist am 31.07.21 um 10.00Uhr im Revier der Weidgenossin Dr. Bärbel Patzer Patzer (ehemaliger NVA Flugplatz Nisdorf) fürs leibliche Wohl ist gesorgt!

Weidmannsheil

05.07.2021

Liebe Weidgenossen und Weidgenosinnen,

am 10.07.2021 findet um 09.00 Uhr (Treff 08.30 Uhr) auf dem Schießplatz in Lüssow unser diesjähriges Hegering Schießen statt. Unsere Hegering Jahreshauptversammlung wollen wir am 02.10.2021 um 09.00 Uhr in der Gaststätte “ Zur Kurve“ in 18445 Prohn durchführen!

31.05.2021

Liebe Weidgenossen und Weidgenosinnen,

Danke, das Ihr alle unserer Vereinbarung Rotwild erst ab dem 01.06. zu bejagen nach gekommen seit! Aktuell kann ab dem 01.06. auf 1 Stück der Altersklasse 1 männlich und 1 Stück der Altersklasse 1 weiblich geweidwerkt werden.

Schmalspießer (max. Lauscher hoch) als auch Schmaltiere (schwach im Wildbret) sollten hier als Abschuss Kriterium den Vorzug bilden. Abschüsse sind den Rotwild Obleuten zeitnah mitzuteilen und binnen 24h vorzuzeigen.

Aktuell planen wir unseren Termin zum Hering-Schießen sowie unseren jährlichen Bocktag. Freiwillige zur Ausrichtung des diesjährigen Bocktages mögen sich gerne zeitnah bei mir melden (Andreas Schütt 01787191233).

Allen Mitgliedern ein kräftiges Weidmannsheil, gez. Der Vorstand

20.04.2021

Werte Weidgenossen, unser Hegering Schießen ist aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen auf unbestimmte Zeit verschoben! Sofern Veranstaltungen dieser Art wieder möglich sind, werden zeitnah einen Termin festlegen und diesen an dieser Stelle bekanntgeben.

Werte Weidgenossen,

unsere Jahreshauptversammlung  ist aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen auf unbestimmte Zeit verschoben! Sofern Veranstaltungen dieser Art wieder möglich sind, werden zeitnah einen Termin festlegen und diesen an dieser Stelle bekanntgeben. Der Termin zum Hegering Schießen findet bis jetzt wie geplant statt! Für einige Reviere fehlen noch die Wildnachweisungen, diese bitte umgehend noch nachreichen! Für das Jagdjahr 2021/22 ist dann nur Online an die Jagdbehörde zu melden, entsprechende Schreiben und Zugangs Daten sollte jeder Jagdbezirk erhalten haben.

14.03.2021

Sehr geehrte Jagdausübungsberechtigte

für das nun ablaufende Jagdjahr 2020/2021 sollen folgende Unterlagen über den Hegering Altenpleen an die Untere Jagdbehörde eingereicht werden:
1.) Wildnachweisung
2.) Abschußplanung Rehwild, Nur wenn ein neuer 3 Jahresplan erforderlich ist

Die Unterlagen 1 und 2 müssen von sämtlichen Jagdausübungsberechtigten und dem/-n Verpächter/-n unterschrieben werden.
Bitte stellen Sie dem Hegering die Unterlagen 1 und 2 bis spätestens 31.03 per mail zur Verfügung, damit diese fristgerecht an die Untere Jagdbehörde zusammengefasst eingereicht werden können. Verspätet eingehende Unterlagen finden keine Berücksichtigung!

Die Unterlagen können Sie wie folgt einreichen: per Mail an:  Harald.Zimmermann@meyer-simon.de oder  zimmerleut@t-online.de

per Brief an: Harald Zimmermann, Bahnhofstr. 8 in 18510 Zarrendorf

Dokumente zum Download:

Wildnachweisung Blanco  Rehwildplanung blanco

Waidmannsheil, Harald Zimmermann HG Altenpleen/Wildbewirtschaftung

Bezüglich der Abschussplanung von Rot und Damwild werden aktuell noch Gespräche geführt, da wir eine neue Gruppe bilden werden. Hierzu sollten zeitnah Informationen vorliegen, die wir an dieser Stelle veröffentlichen.

Waidmannsheil, Harald Zimmermann HG Altenpleen/Wildbewirtschaftung sowie Hans – Jürgen Patzer Leiter Hegering-Altenpleen

09.03.2021

Liebe Weidgenossen und Weidgenosinnen,

trotz Corona und den damit verbunden Schwierigkeiten, konnten Wir die diesjährige Beitragskassierung zeitnah und ordnungsgemäß durchführen. Hierbei hat sich die Erstellung unserer Webseite, aufgrund der kurzen Kommunikationswege als äußerst hilfreich erwiesen. Dank an allen Mitgliedern, die ihren Verpflichtungen zügig nachgekommen sind und uns somit die Arbeit erleichtert haben! Obwohl zur Zeit Lockerungen in Aussicht gestellt werden, ist es momentan noch völlig unklar, ob wir unsere jährliche Jahreshauptversammlung an der es sicherlich viel zu besprechen gibt zum geplanten Termin durchführen können. Sofern es hierzu Neuigkeiten gibt, erfahrt Ihr es an dieser Stelle. Ferner möchten wir Euch zu unserem gemeinsamen Hegering Schießen am 24.04.2021 um 08.30 Uhr auf dem Schießplatz Lüssow herzlich einladen. Auch hier müssen wir schauen ob es die Corona Bestimmungen zum aktuellen Zeitpunkt zulassen. Bitte informiert Euch auf unserer Webseite in der Rubrik „Termine“ ob die geplanten Veranstaltungen stattfinden oder Ausweichtermine bekannt gegeben werden. Wir hoffen jedoch das Beste!

Weidmannsheil gez. der Vorstand

06.01.2021

Werte Weidgenossen und Weidgenossinnen,

unsere für Freitag den 08.01.2021 geplante Beitragskassierung für das Jagdjahr 2021/22, müssen wir aufgrund der neuen Corona Kontaktbestimmungen in der Gaststätte “ Zur Kurve in Prohn“ absagen!

Die Beiträge können bis spätestens 31.01.2021 auf das Konto des Hegerings überwiesen werden, oder auch nach Absprache bei Hans-Jürgen 01707724111 oder mir,  Andreas Schütt 01787191233 abgegeben werden.

Kontonummer  des Hegering-Altenpleen: Hans- Jürgen Patzer DE53 1309 1054 0060 0055 76 Pommersche Volksbank

Beiträge LJV M-V e.V   

Beitrag für Mitgliedschaft 85,00 €

Für Zweitmitglieder (noch in einem anderen LJV Deutschlands) 68,00 €

Mitglieder ohne Jagdschein, Bläser die keine Jäger sind 20,00 € und jugendliche unter 16 Jahre 5,00 €

Beiträge Hegering- Altenpleen:  

Beitrag für Mitgliedschaft für Mitglieder des LJV-MV 10,00 € für nicht Mitglieder des LJV-MV 23,00 €

Beiträge Jagdhaftpflichtversicherung (Policen liegen bei Hans-Jürgen bereit)

Deckungssumme: 6.000.000 EUR (300EUR SB) 1 Jahr 27,00 EUR      3 Jahre 77,00 EUR

Deckungssumme: 15.000.000 EUR (ohne SB) 1 Jahr 43,00 EUR      3 Jahre 123,00 EUR

für Fragen stehen wir jederzeit zu Verfügung, Weidmannsheil

23.12.2020

Werte Weidgenossen und Weidgenossinnen,

nach unseren Beschluss der letzten Hegering Jahreshauptversammlung, wurden am 23.12.2020 je 100€ an die Nachsuchenführer Uwe Stiehm und Frank Schmidt durch Hegeringsleiter Hans Jürgen Patzer sowie Obmann für Hundewesen Harald Zimmermann stellvertretend der Mitglieder übergeben. Die Nachsuchenführer möchten sich an dieser Stelle recht herzlich für die Zuwendung bedanken, wünschen allen Mitgliedern ein kräftiges Weidmannsheil und stehen selbstverständlich auch für zukünftige Nachsuchen jederzeit zur Verfügung.

Uwe Stiehm: 017634635534

Frank Schmidt: 015128765141

Weidmannsheil

14.12.2020

Liebe Weidgenossen und Weidgenossinnen,

am 08.01.2021 im Zeitraum zwischen 18:00-20:00 Uhr, findet in der Gaststätte „ Zur Kurve“ 18445 Prohn die jährliche Beitragskassierung und Ausgabe der Unterlagen statt. Die fälligen Beträge könnt Ihr der Beitragsordnung des Landesjagdverbandes MV e.V. entnehmen. Wer den Termin nicht wahrnehmen kann, sollte dafür Sorge tragen, das der Beitrag durch einen anderen Weidgenossen mit überbracht wird (In Zeiten von Corona wären Sammelbeiträge wünschenswert). Wir möchten darauf hinweisen, das ein weiterer Termin für die Kassierung nicht vorgesehen ist!

Unsere Hegering-Jahreshauptversammlung findet am 10.04.2021 ab 09:00 Uhr ebenfalls in der Gaststätte „ Zur Kurve“ in Prohn statt zu der wir alle Mitglieder recht herzlich einladen.

Der Vorstand wünscht allen Weidgenossen und Weidgenossinnen, ein besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch und vor allem ein gesundes neues Jahr 2021.

Sehr geehrte Pächter,

jeweils ab 30.09 bis zum 31.03. muss bis spätestens 10. des Folgemonats die kumulierte Schwarzwildstrecke Gesamt und untergliedert nur nach Altersklasse auf beigefügtem Formular an den Hegering gemeldet werden. Der Hegering bündelt die Meldungen der einzelnen Jagdbezirke und gibt diese bis zum 20. eines Monats an die Untere Jagdbehörde, Herrn Rudolf, weiter. Hierbei erhält die Untere Jagdbehörde den Hinweis ob die Meldung für alle Jagdbezirke oder nur einen Teil der Jagdbezirke gültig ist.

Damit es nicht zu Maßnahmen seitens der Unteren Jagdbehörde kommt empfehlen wir nochmals eindringlich, die kumulierte Streckenmeldung unbedingt sicherzustellen.

Diese können Sie mit beigefügtem Formblatt an folgende mailadressen senden:

harald.zimmermann@meyer-simon.de

zimmerleut@t-online.de

Für Fragen erreichen Sie mich unter 0162 / 297 96 03 oder per Whatsapp.

Waidmannsheil, gez. Harald Zimmermann

PS: unter Formulare findet ihr die PFD Abschussmeldung Schwarzwild, welche Ihr dort ausfüllen, speichern und drucken könnt und sofort weiterleiten könnt oder ihr klickt Hier! gez. A.Schütt

28.08.2020

Liebe Weidgenossen und Weidgenossinnen,

wir brauchen Kaninchenstall, Kaninchenauslauf, Kaninchenzubehör und ja… Kaninchen! Dieses Hilfegesuch, geschrieben von einem Schüler der Klasse 2c der Kranich Grundschule Altenpleen las ich vor einigen Wochen im Edeka Markt in Prohn. Nachdem ich mit einigen Weidgenossen und im Vorstand darüber gesprochen habe und dies auch an unserem Bocktag publik gemacht hatte, war schnell die übereinstimmende Entscheidung der Jägerschaft getroffen dieses Projekt zu unterstützen und zu begleiten. Schon an diesem Tag spendeten die anwesenden Weidmänner und Weidfrauen jeweils einen Betrag von 5-10€ (einige sogar mehr) und so konnten wir bereits knapp 200€ sammeln. Einige von Euch habe ich auch kurz auf digitalem Wege darüber informiert und freue mich über Eure Unterstützung! Groß war auch die Freude von Frau Schulze, Leherin an der Kranich Grundschule Altenpleen, als ich Ihr die Nachricht überbrachte, dass der Hegering Altenpleen sowie die örtliche Jägerschaft finanzielle Unterstützung leitest. Frau Schulze betreut den Schulgarten in der Grundschule, indem die Kinder naturnah ökologisch gärtnern können, aber auch ein Hort der Ruhe finden. Mittlerweile haben ich mich mit Frau Schulze persönlich besprochen und umso größer ist jetzt die Begeisterung auf beiden Seiten für dieses Projekt, welches sicher einen kleinen Bericht in der Ostseezeitung wert sein wird. Geplant ist nunmehr die Errichtung eines urigen kleinen Kleintierhauses, in dem Kaninchen als auch vielleicht ein paar Hühner Einzug halten, die dann von den Schülern betreut werden. Ferner möchten wir auch mit den Mitteln des DJV Lernort Natur den Unterreicht ergänzen. Wenn die Voraussetzungen geschaffen sind soll sogar im Schulgarten unterrichtet werden. Damit wir gemeinsam dieses Zukunftsprojekt zum Erfolg führen können, benötige ich Eure Unterstützung und freue mich über weitere Spenden. Zeitnah werden ich mich bei den Pächtern melden, freue mich aber auch über Nachrichten und Arrangement Eurerseits. Selbstverständlich halte ich Euch über den Stand der Dinge auf den laufenden und stehe für Fragen jederzeit unter 0178 719 1233 zur Verfügung.

Liebe Jäger und Jägerinnen des Hegering Altenpleen, bezüglich unserer Beteiligung an der Wildreduzierungsmaßnahme des Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft hat der Vorstand mit Zustimmung weiterer Mitgliedern beschlossen, das die Weidgenossen Torsten Hübscher sowie Kai Peters uns in diesem Jahr dort als Schützen vertreten werden. Gerne können weitere Mitglieder die Interesse haben (kurze Info an mich A. Schütt) haben als Treiber oder Hundeführer teilnehmen.

Die im September fälligen Abschussmeldungen für Schwarzwild sendet bitte an unseren Obmann Wildbewirschaftung Harald Zimmermann harald.zimmermann@meyer-simon.de

Weidmansheil gez. A.Schütt

Bocktag 2020

06.08.2020

Liebe Weidgenossinnen und Weidgenossen,

Trotz Corona (Regeln wurden beachtet), Jugendweihen, Einschulungen, Ferien und Erntezeit ließen es sich einige Weidgenossen des Hegerings, sowie örtliche Jäger die einer Einladung gefolgt waren, es sich nicht nehmen Ihrer Passion, dem Waidwerk auf den Rehbock an unserem Bocktag in Gemeinschaftlichkeit zu begehen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Enrico Görs wurde zunächst unserer Waidgenossin Christiane Wiedfeldt, mit einem klangvollen Weidmannsruh gedacht. Die Jägerschaft hat entschieden, das die Trophäe von Christiane der Jagdschule Negast übergeben wird, dort soll sie als Anschauungsobjekt dienen und vor allem für jagdliche Gemeinschaftlichkeit stehen! Danach konnte eine durchaus beeindruckende Strecke verblasen werden, neben bereits aufgesetzten Trophäen lagen 1 Stück Schwarzwild und 7 Rehböcke auf der Strecke. Die Schützen erhielten ihre Brüche und es erklang Sau tot sowie Reh tot im beschaulichen lauschigen Ort Bartevitz, denn in diesem fand unser diesjährige Bocktag statt. Bei familiärer Atmosphäre wurden die Böcke näher betrachtet und beim anschließenden Schüsseltreiben haben wir den tollen Bocktag ausklingen lassen! Ein Dank gilt den Weidgenossen um Johannes Burke in dessen Revier wir diesen Tag begangen haben sowie für die Organisation und Durchführung Gerd und Enrico Görs.

Weidmannsheil

gez. A.Schütt

15.07.2020

Liebe Weidgenossinnen und Weidgenossen,

am 22.06.2020 haben meine einjährige DJT Hündin „Dara von den Lewitzwiesen“ und ich, Saskia Peters, die Schweißbrauchbarkeitsprüfung auf einer 16h Fährte über 600m erfolgreich mit dem 2. Preis bestanden! An dem Ergebnis sind mein Freund Nick Böttcher, mein Vater Kai Peters und vor allem Gerd Görs maßgeblich beteiligt. Bei unserem Weidgenossen Gerd Görs möchte ich mich noch einmal besonders bedanken, denn durch ihn haben wir viele hilfreiche theoretische und praktische Tipps erhalten. Er hat uns in Eigenregie viele Übungsfährten mit dem Fährtenschuh gelegt und somit den Grundstein für diesen Erfolg gelegt! Dafür noch Weidmanns Dank!

Weidmannsheil Saskia Peters Kramerhof den 15.07.2020

06.07.2020
Werte Mitglieder,

mit großem Bedauern und tiefer Anteilnahme nehmen wir Abschied von unserer Weidgenossin Christiane Wietfeldt, die plötzlich und unerwartet von uns gegangen ist. Wir möchten unseren gemeinsamen Bocktag am 31.07./01.08.2020 auch gern nutzen, um Ihrer zu gedenken.

„Wahrlich, unser Leben auf Erden ist endlich und währet nur kurz, darum durchmesst seine Bahnen auf das Fröhlichste!“

Einzelheiten zum Bocktag findet Ihr hier!

 

23.06.2020

Liebe Waidgenossinnen und Waidgenossen,

am Samstag den 20.06.20 trafen sich einige Mitglieder um am diesjährigen Hegeringschießen teilzunehmen. Bei nicht allzu gutem Wetter jedoch guter unterhaltsamer Stimmung,wurden die Jagdlichen Disziplinen absolviert.  Während wir uns beim einsetzenden Regen noch den Trap Tauben stellten, viel das Skeet schießen dem Gleichnamigen leider zum Opfer. Das beste Gesamtergebnis erzielte der Weidgenosse Jörg Pommerening (Weidmannsheil). Bei Kaffee und Bockwurst haben wir in gemütlicher gesprächiger Runde das Hegeringschießen ausklingen lassen. Alle Teilnehmer erhielten im Zuge des Hegeringschießens ihre Schießnachweise.

PS: Dank allen Mitgliedern die sich telefonisch entschuldigt haben und leider nicht teilnehmen konnten!

Ein Termin solltet ihr Euch noch merken, unser ausgefallener Bocktag findet statt! Und zwar am 31.07.20 und 01.08.20 mit Stecke legen am 01.08.20 um 10.00 Uhr. Der genaue Platz steht noch nicht ganz fest, diesen werde wir zeitnah bekannt geben. Gerne können Interessierte oder Partner daran teilnehmen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt!

Bei Fragen könnt Ihr Euch jederzeit melden (Andreas Schütt 01787191233)

Weidmannsheil

04.06.2020

Liebe Waidgenossinnen und Waidgenossen,

am 20.06.2020 findet um 08.30 Uhr(Treff) Schießsportstätte Lüssow unser jährliches Hegeringschießen statt. Wir hoffen das viele Mitglieder den Ersatztermin wahrnehmen können.

Waidmannsheil, Torsten Hübscher Schieß Obmann

30.05.2020

…wie jetzt, die zweite Jagdscheinverlängerung und Du hast noch keinen Bock gestreckt? Möchtest Du denn nicht? war letztens im Gespräch die Frage.
Ich berichtete, daß ich die letzten Jahre etwas den Faden verloren hatte und mir der Wiedereinstieg etwas schwer falle.
Darauf bot mir einer der Hegeringfreunde an, mich in seinem Revier zu begleiten- und nachdem ich zwei Abende mit Anblick, Ansprache und Zielübungen (zunächst mit Herzklopfen) die Böcke des Reviers beobachtet hatte, stand am dritten Abend genau der Richtige an der gegenüber liegenden Waldkante… diesmal war ich ruhig und fokussiert, das Flüstern hinter mir „Schieß“ freute mich, und meine Waffe blieb im Schuß ganz ruhig.
Der Bock fiel im Feuer, und als mein Begleiter mir den Erlegerbruch überreichte, war das Glücksgefühl überwältigend… Großen Dank an meinen Jagdkameraden Gerd Görs vom Hegering Altenpleen, der mir dieses beeindruckende Jagderlebnis ermöglicht hat und mich von der Pirsch bis zur Übergabe des Erlegerbruches begleitet hat. Dank auch an den Jagdkameraden Andreas Schütt der mich beim Erstellen der Trophäe sachkundig unterstützt hat!

Weidmannsheil Christiane Wietfeldt

01.05.2020

Liebe Waidgenossinnen und Waidgenossen,

anlässlich zum Auftakt der diesjährigen Bockjagd wünschen wir allen Mitgliedern ein kräftiges Waidmannsheil.  Da unser geplanter gemeinschaftlicher Bockansitz aufgrund der noch anhaltenden Corona Situation leider nicht stattfinden kann, würde wir uns sehr freuen, an dieser Stelle den ein oder anderen Jagderfolg ect. einstellen zu dürfen.

gez. der Vorstand

Beiträge gerne an: Andreas Schütt tel.: 0178 7191233 mail.: andreas7979@freenet.de

03.04.2020

Liebe Waidgenossinnen und Waidgenossen,

Minister Backhaus setzt neue Jagdzeitenverordnung in Kraft!

Wesentlichste Änderungen sind:

  • Jagdzeit Rehwild (Rehbock und Schmalreh jeweils vom 16. April bis 31. Januar),
  • Rot-, Dam- und Muffelwild Altersklasse 1 (Schmaltiere und -spießer bzw. Muffeljährling und Schmalschaf – also insgesamt die einjährigen Stücke) jeweils vom 16. April bis 31. Januar,
  • Damwild Altersklasse 0 (Kälber) vom 1. September bis 31. Januar,
  • der Nandu wird in das Jagdrecht aufgenommen und bekommt eine Jagdzeit für Küken und Jährlinge ganzjährig sowie für Hähne und Hennen ab dem Alter von 2 Jahren vom 1. November bis 31. März,
  • ganzjährige Schonzeit der Saatgans (das dient dem Schutz der seltenen Waldsaatgans, die leicht mit der Saatgans zu verwechseln ist),
  • Verwendung Nachtzieltechnik/künstliche Lichtquellen zur verstärkten Bejagung des Schwarzwildes als vorbeugende Maßnahme zur Verhinderung des Virus-Eintrags der Afrikanischen Schweinpest,
  • Aufhebung des Drückjagdverbotes.

Die Minister betont allerdings Zitat “ Durch die Veränderung der Jagdzeiten wird kein Jäger zum Abschuss von Wild gezwungen. Im Gegenteil – der Jagdausübungsberechtigte trifft in eigener Verantwortung die Entscheidung, ob er von veränderten Jagdzeiten Gebrauch macht und Wild erlegt oder eben nicht.“

Gesetz- und Verordnungsblatt M-V Nr. 11 vom 2. April 2020

Offener Brief des Ministers Dr. Till Backhaus an den Landesjagdverbandhttps://www.regierung-mv.de/serviceassistent/_php/download.php?datei_id=1623103

Wie wir im Hegering damit umgehen könnten wir nach Diskussion durch ein Internes unterzeichnetes Positionspapier der einzelnen Jägerinnen und Jäger vereinbaren. Für viele Jäger steht fest, das Weidwerken auf den Bock beginnt am 01. Mai.

Weidmannsheil

gez. A Schütt

Werte Mitglieder,

auf Grund der aktuellen Lage (Corona Pandemie) können wir leider unseren Termin zum Hegeringschießen und  auch unseren gemeinsamen Bockansitz nicht stattfinden lassen.

Weidmannsheil und bleibt gesund,

gez. Der Vorstand

18.03.2020

Liebe Waidgenossinnen und Waidgenossen,

auf Grund vieler Anfragen zur Schwarzwildmeldung folgende Information,

Die Schwarzwildmeldung (gestreckte Stücke, aufgelaufen nach Altersklasse 0, I und II ) ist erstmals zum 30.09 eines jeden Jahres erforderlich, anschließend fortlaufend für die Monate Oktober, November, Dezember, Januar, Februar und März. Nutzen Sie hierzu bitte das entsprechende Formular auf unserer Hegering-Internetseite und mailen dieses an zimmerleut@t-online.de oder harald.zimmermann@meyer-simon.de
Für evtl.Rückfragen erreichen Sie mich unter 0162 / 297 96 03 oder per Whatsapp.
Beste Grüße und Waidmannsheil, Harald Zimmermann.

 

 

13.03.2020

Liebe Weidgenossen und Weidgenosinnen, Mitglieder des Hegering Altenpleen,

an dieser Stelle möchten wir Euch recht herzlich auf unserer neu geschaffenen Website www.Hegering-Altenpleen.de begrüßen. Es werden sicherlich noch ein paar kleine Veränderungen von Nöten sein, aber wir sind überzeugt mit dieser Seite einen ganz wichtigen Schritt in die richtige Richtung gemacht zu haben. Sollte sich hier und da eventuell noch der ein oder andere kleine Fehler eingeschlichen haben, bitten wir Euch nicht allzu kritisch zu sein, wir werden diesen dann umgehend beheben.

Ihr könnt auf unserer gemeinsamen Seite jetzt jederzeit die kommenden Termine einsehen, Euch aktuell über unseren Rotwild und Damwild Abschussplan informieren, oder in regelmäßigen Abständen unter der Rubrik Aktuelles Neuigkeiten die uns im Hegering betreffen erfahren. Nach und nach soll unsere Webseite weiter ausgebaut werden und Ihr seit selbstverständlich eingeladen diese Seite mit zu gestalten, einiges ist möglich vieles allerdings nur gemeinsam!

Im Namen des Vorstandes wünsche ich allen Mitgliedern guten Anblick und kräftiges Weidmannsheil.

gez. A.Schütt

PS: für Beiträge, Anregungen oder Feedback jeglicher Art würde ich mich freuen! Mail Andreas7979@freenet.de TeL.: 0178 7191233